Amadou von der Reinhardsquelle
Hovawarte von der Reinhardsquelle
© Ute Flörchinger, Bad Wildungen 2016                                    IMPRESSUM

A-Wurf

Auszug und “Im neuen Zuhause”

Arigo hat uns am 17.08. als erster verlassen. Er wohnt beim Familie Koch in Marburg, hat die Fahrt ins neue Zuhause gut überstanden und hat sich prima eingelebt. Die Nachbarshunde hat er schon kennengelernt und Freundschaft geschlossen. Auch den extra für ihn angelegten Sandkasten hat er bereits in Besitz genommen Die ganze Familie ist glücklich und wird so den Schmerz über den Verlust ihres Hovawartrüden Balou vor wenigen Wochen viel leichter überwínden. Wir sind froh, ihnen den süßen Schnuckel anvertraut zu haben!
Alban ging ebenfalls am 17.08. noch auf die Reise. Auch er hatte keine weite Fahrt. Er darf nun bei Beate und Martin Eifert in Oberaula Haus und Garten umgestalten ;-). Sie sind so glücklich mit “Ben”, der sich fast immer von seiner besten Seite zeigt. Der Garten wurde blitzschnell noch welpengesichert und die “Geschäfte” werden meist schon an der richtigen Stelle verrichtet. Bericht vom 07.09.: Ben wiegt jetzt 12 kg und ist - wenn er seine wilden 5 Minuten hat, die meist eine Stunde dauern ;-) - ein ganz schön wüster Feger. Kürzlich sprang er mit Anlauf in den Gartenteich und machte sein “Seepferdchen”.
Aura hat sich am gleichen Tag auf den Weg gemacht. Ihre erste große Tour führte sie zu Familie Schneider nach Gladbeck. Sie ist  wohlbehalten angekommen, hat das neue Reich und die Herzen ihrer Familie gleich für sich erobert. Es gibt Neuigkeiten von Aura: Sie war am vergangenen Wochenende auch zum ersten Mal bei der Welpenprägung. Und wen hat sie dort getroffen: Schwester Liz (Avelina). Das war ein Spaß!!! Sie macht ihrer Familie viel Freude und hat sich bestens eingelebt.
Aramis unser Frauenschwarm, wurde am 18.08. morgens von Familie Ewert aus Bad Emstal abgeholt. Er teilt sein neues Zuhause jetzt mit der supernetten elfjährigen Labradordame Ronja. Es gibt Fotos von Carlos und Ronja beim gemeinsamen Spiel. Die alte Dame wird durch den kleinen Mann wieder richtig jung.
Avelina heißt jetzt Liz und ging am So. 19.08. auf die Reise nach Oer-Erkenschwick zu Heinrich Koch und Katja Pfeiffer. Die Fahrt verlief problemos und zuhause angekommen wurden ersteinmal Haus und Grundstück erkundet. Sie wird die beiden sicher ganz ordentlich auf Trab halten, unsere kleine Hexe. 10.09.: Auch von Liz gibt es einen Bericht: Sie ist mächtig gewachsen und hat mit Herrle zusammen schon ganz viel erlebt, fremde Hunde getroffen und nach vorsichtigem Kennenlernen dann auch getobt, in kleinen Wassergräben rumgeplanscht und in Haltern die Welpenprägung besucht, wo sie dann Aura wiedergetroffen hat. Bilder von Liz gibt es in Kürze.
Amanda wurde am Mo. 20.08. von Familie Flint abgeholt und lebt jetzt in Detmold. Dort ist sie zusammen mit der fünfjährigen Jack-Russell-Terrier Hündin Emma Wächterin über Haus und ein riesiges Grundstück mit Teich und allen Schikanen ;-). Und die Kinder der Familie, Dominik, Sina und Henry werden sicher auch für genügend Abwechslung sorgen, so dass die Eingewöhnung im neuen Zuhause nicht so schwer fällt.
Alkiz ist am 19.08. Nachmittags nach Holzminden zu  gezogen. Er heißt ab jetzt Anton und hat sein neues Zuhause auch zügig erkundet und in Besitz genommen. Die erste Nacht verlief ohne Zwischenfälle und alle waren total zufrieden ;-). Sina hat schon die ersten Fotos geschickt, die in der Galerie zu finden sind. Auch von Anton gibt es Neuigkeiten: Alles prima, er hat sich wunderbar bei Sina und Bastian eingelebt. Die beiden sind superglücklich mit dem Burschen. Neue Fotos gibt es auch.
Antares hat nun auch ein wunderbares neues Zuhause bei Lucie Kracke und Hans-Hermann Rieck in Gießen gefunden. Er ist am Fr. 24.08. ausgezogen und wird nun Teddy gerufen. Seine neuen Freunde sind jetzt die Rhodesian Ridgeback Hündin Sana und zwei Katzen, mit denen er sich gleich nach seiner Ankunft ganz unbedarft bekannt gemacht hat. Auch er wird seiner Familie helfen, den Abschied von einem Freund und Kumpel, dem blonden Buben Lucky, zu überwinden.  Teddy hat sich in der Zwischenzeit mit Sana sehr gut angefreundet und hat schon die Welpenprägung besucht. Am besten gefällt ihm aber der neue Platz als Sofawart mit roter Decke und Kopfkissen (Beweisfoto in der Galerie).
Adèle hat am So. 09.09. von allen Welpen die bislang weiteste Reise angetreten. Sie lebt ab jetzt in der Schweiz, in Meilen am Zürichsee, bei Margrit Baumann und Frank Möncke. Margrit sagte mir heute: “Das Haus hat wieder eine Seele”. Ist das nicht schön!!! Adèle wird jetzt Amy gerufen, hat die weite Fahrt gut überstanden und auch die erste Nacht ganz friedlich neben Margrits Bett geschlafen. Heute wird sie sicher den See kennengelernt haben. Ich bin gespannt, was die Beiden berichten, denn Amy war mit Abstand der wasserbegeistertste Welpe. Es sollte wohl so sein, dass sie dorthin geht.